Grafik

Termine

Kontakt

Cornelia Probst
Praxis für Körperpsychotherapie
Stieglitzstraße 86

04229 Leipzig

Tel.: 0341 – 69 83 670
E-mail: info@koerper-bewusst.de

Kontaktformular »

Impressionen

Übung zum Thema Vertrauen: sich führen lassen, sich anvertrauen ...
Übung zum Thema Grenzen setzen, Grenzen wahren, die richtige Nähe bzw. Distanz finden ...
Übung zum Thema Kontakt zulassen, Halt geben und annehmen ...
Übung zum Thema Aggression, Wut zeigen dürfen, ohne zerstörerisch werden zu müssen ...
Übung zum Thema Anspannung - Entspannung, Kontrolle abgeben, sich anvertrauen ...
Übung zum Thema Kontakt, Kommunikation, miteinander statt gegeneinander ...

Selbsterfahrungskurs:

14tägig Donnerstags von 19.30 bis 21.30 Uhr
Einstieg nach vorheriger Anmeldung jederzeit möglich, sofern die maximale Gruppenstärke von 6 Personen noch nicht erreicht ist, kostenlose Probestunde,
monatlicher Preis 30 €

Psychologische Einzelbetreuung während der Schwangerschaft und im Wochenbett

Terminvereinbarung per E-mail oder telefonisch unter 0341— 69 83 670. Während des Wochenbetts sind Hausbesuche möglich.

Kurs Körperarbeit für Schwangere

Montags von 11.00 bis 12.30 Uhr

Einstieg nach vorheriger Anmeldung jederzeit möglich (Kurs findet statt ab einer Teilnehmerzahl von 3 Frauen, maximale Gruppenstärke 6 Frauen) kostenlose Probestunde
monatlicher Preis 40 €

Literatur

  • Ken Dychtwald: Körperbewusstsein; Synthesis Verlag, Essen
  • Alexander Lowen: Bioenergetik; Rowohlt, Hamburg
  • Tilmann Moser: Stundenbuch; Suhrkamp Verlag Frankfurt a. M.
  • Hilarion Petzold: Psychotherapie und Körperdynamik; Junfernmann Verlag Paderborn
  • Alice Miller: Evas Erwachen — Über die Auflösung emotionaler Blindheit; Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M.
  • Janus, Ludwig: Wie die Seele entsteht; Mattes Verlag Heidelberg
  • Rüdiger Dahlke: Krankheit als Symbol; Bertelsmann, München
  • Thorwald Dethlefsen & Rüdiger Dahlke: Krankheit als Weg; Bertelsmann, München

Körperpsychotherapie —
die Verbindung von Körper, Gefühl und Geist

»Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.«
— Christian Morgenstern

Alles, was wir im Laufe unseres Lebens erleben, wird in unserem Körper gespeichert. Vieles davon kann bewusst erinnert werden — doch auch das, was in frühester Kindheit passierte oder was wir vergessen oder verdrängt haben, bleibt gespeichert und sichtbar: in unserem Verhalten, unseren Gefühlen, in Haltungen, Bewegungen oder Reaktionen, in Schmerzen oder Krankheiten. Sie stellen einen Schlüssel zum Innersten eines Menschen dar.

»Es gibt kein Leiden des Körpers, von dem die Seele nicht profitiert.«
— George Meredith

Eine Möglichkeit, schwierige Erfahrungen aufzuarbeiten, Lebenshaltungen zu verändern oder mit Schmerzen und Krankheiten umgehen und sie lindern zu lernen, bietet daher die Körperpsychotherapie. Mit Hilfe verschiedener Methoden wie Entspannung, Konzentrativer Bewegungstherapie, Arbeit mit inneren Bildern, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Kind, Bioenergetik wird das Zusammenspiel von körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene genutzt, um Beschwerden zu bearbeiten.

In den Übungen werden Verhaltens- und Erlebensmuster spürbar, die Aussagen über Lebensgeschichte und Umgang mit sich selbst und anderen enthalten. Durch das direkte Erleben dieser Muster und der zugehörigen Gefühle werden sie der Reflexion und Bearbeitung zugänglich gemacht. Neben Selbst-Wahrnehmung geht es in den Übungen um Akzeptanz und Integration der eigenen Lebensgeschichte; um Selbstvertrauen und Vertrauen in andere; darum, Kräfte zu mobilisieren sowie Bedürfnisse und Grenzen wahrzunehmen und zu kommunizieren.

Durch die Arbeit mit dem Körper wird so eine erneuerte Verbindung von körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene geschaffen.